Das Dachfenster Rollo als Gestaltungsmittel

Auch wenn Dachgeschosse mit einigen Nachteilen aufwarten, wie beispielsweise Hitzestau in heißen Sommernächten oder auch das Treppensteigen, werden sie als Wohnraum gern genutzt. Insbesondere beim Einbau kann auf die Attraktivität eines Wohnraumes unter dem Dach Einfluss genommen werden. Auch ein Fliegengitter für das Dachfenster kann, mit einem Dachfenster Rollo ausgestattet, den Komfort des Wohnraumes heben.

Fenstergestaltung mittels Dachfenster Rollo

Trotz Fensterbehang soll noch genügend Licht z.B. durch ein Flachdachfenster in die Räume fallen, gleichzeitig das Innere der Wohnung vor neugierigen Blicken der Nachbarn geschützt werden oder die Wohnräume auch Verdunkeln. Aus diesem Grunde wird hier gern auf ein Rollo zurückgegriffen. Heute sind Rollos ein gestalterisches Mittel, mit dem man die unterschiedlichsten Stimmungen erzielen kann. Von der angesprochenen Wärmestrahlung kann im Winter profitiert werden, vorausgesetzt, in der Nacht wird dem Wärmeverlust mit einem Dachfenster Rollo entgegengewirkt. Eine besondere Form der Rollos für Dachfenster stellen Plissees dar, die besonders variabel sind und sich nach beiden Seiten öffnen lassen. Wer handwerklich nicht sonderlich geschickt ist, der kann auf ein Rollo zurückgreifen, welches ohne Bohren mit wenigen Handgriffen befestigt werden kann. Das Rollo wird an den Fensterflügeln direkt verschraubt, so dass sich die Fenster trotz heruntergelassenem Dachfenster Rollo völlig unproblematisch weiterhin öffnen lassen.

Welches Dachfenster Rollo für welchen Raum

Das Rollo sollte in jedem Fall der Nutzung des Raumes entsprechend ausgewählt werden. In Schlafräumen sollte ein Dachfenster Rollo gewählt werden, welches zum Beispiel bei großen Dachflächenfenstern, eine ausreichende Verdunklung gewährleistet. Beachtet werden sollte, dass bei einer Anbringung eines Rollos in Küche und Bad, dieses auch feuchtraumgeeignet ist.