Dachflächenfenster vom Experten einbauen lassen

Dachflächenfenster schaffen Licht und Luft im Dachraum. Vorbei ist die Zeit der ungenutzten Speicherräume unter dem Dach. In Zeiten in denen Miete und Grundstücke immer teurer werden, schafft man Platz im Dachboden. Auch in Hinsicht auf immer teurer werdende Energiekosten kann es sich kaum noch jemand leisten, den Dachboden ohne Ausbau zu lassen. Durch eine nicht gedämmte Dachhaut geht ein Großteil der Energie verloren!

Dachflächenfenster – Roto, Velux oder Fakro?

Die Anbieterliste für Dachflächenfenster ist nicht besonders groß. Hier die wichtigsten Fragen, die man sich vor Einbau der Fenster im geneigten Dach stellen sollte:

  • Wie viele Fenster benötige ich?
  • Wie groß sollen die Fenster sein?
  • Sollen die Fenster einzeln im Dachbereich verteilt werden, oder wäre eine Kombination von zwei oder vielleicht sogar vier Fenstern möglich, um das Dach optisch gen Himmel zu öffnen?
  • Ist der Einbau eines Lichtbandes – Fensterkombination von der Traufe bis zum First – sinnvoll?

Sowohl Velux als auch Roto und Fakro bieten die geeigneten Fenster und Dachfenster-Rollos für das jeweilige Vorhaben an – zu unterschiedlichen Preisen und Qualitätsstufen. Ein Fliegengitter für das Dachfenster schützt den Raum zudem vor lästigen Insekten. Darüber hinaus kann der Komfort durch einen Dachausstieg erhöht werden.

Dachflächenfenster immer durch den Fachmann einbauen lassen

Ist die Entscheidung für Art und Anzahl der Dachflächenfenster gefallen, sollte man auf jeden Falle einen Fachmann zu Rate ziehen. Egal ob Sanierung oder Neubau: Ein Dach ist ein sehr sensibles komplexes Bauteil, das im Hinblick auf die Energiekosten in jedem Fall wind- und wasserdicht bleiben muss. Jeder Einbau eines Fensters bedeutet eine Zerstörung der Dachhaut, die dann bei Einbau des Dachflächenfensters fachgerecht wieder hergestellt werden muss!